Fancy Cooking: Polpo Salat auf Tomate

IMG_1950 copy

Mein Vater ist seit eh und je absoluter Italien Liebhaber. Als sich also arbeitstechnisch die Möglichkeit auftat für 3 Jahre nach Italien zu ziehen wurde diese Chance sofort ergriffen, die Familie eingepackt und ab ging es in die wunderschöne Hauptstadt Italiens, Rom. Das war 1999.

Für mich war es Anfangs eine ganz schöne Umgewöhnung, ließ ich doch einige Freunde in Deutschland zurück. In Retrospektive war es aber eine tolle Erfahrung, die mir viele neue Horizonte eröffnete. Nicht zuletzt die Freude an guter Pasta und neue Freunde. Allerdings bin ich dadurch auch beim Italiener in Deutschland ganz schön anspruchsvoll geworden. So gut wie in Italien ist es nämlich irgendwie meist nicht. Ich denke ihr würdet mir da zustimmen, dass unsere Italienischen Restaurants, die teilweise noch nicht mal von Italienern geführt werden, schon eher eine sehr standardisierte Karte anbieten. Pizza, Pasta, Gnocchi…
In den letzten Jahren scheinen einige Restaurants (nicht nur Italiener) die Schmackhaftigkeit des Polpo- italienisch für Krake- wieder entdeckt zu haben.

Ich muss sagen, Polpo ist neben Garnelen und Hummer mein dritter Liebling aus dem Meer. Ob gegrillt oder anders verarbeitet. Ich könnt darin baden 😉

Den Polposalat habe ich unter unserer Kategorie „Fancy cooking“ eingruppiert. Weniger weil er so anspruchsvoll zu machen ist, sondern vielmehr da ich finde, dass er optisch und geschmacklich einiges her macht und halt nicht so der typische italienische Salat ist.

IMG_3794 copy

Das Rezept ist eine Eigenkreation meines Vaters, der damals einen ähnlichen Krakensalat in einem seiner Lieblingsrestaurants in Latina bei Rom gegessen hat und der seitdem mehrmals im Jahr bei uns zuhause aufgetischt wird.

Ich freue mich dieses Rezept- eines meiner Lieblingsrezepte- mit euch teilen zu können. Gebt mir gerne Rückmeldung wenn ihr es ausprobiert habt!

Eure Anja.

—-

Zutaten für 4 Personen:

Salat:

  • 500g Polpo
  • halbes Bund glatte Petersilie, gehackt
  • 1 Stange Staudensellerie, geputzt und in dünnen Scheiben
  • 1 mittelgroße Karotte, geschält und in dünnen Scheiben
  • 1 grüne Paprika, geschält und in kleine Würfel (ca. 5mm)
  • 1 Lorbeerblatt

 Tipp: Ihr könnt das Gemüse auch hobeln.

Vinaigrette:

  • 1 Knoblauchzehe, in feine Scheiben geschnitten
  • Saft von 1 Zitrone
  • 4-6 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Polpo unter fließenden Wasser abwaschen und (falls noch dran) den Mund/Malhwerk herausschneiden.
  2. Dann den Polpo mit einem Lorbeerblatt in einem Topf mit Salzwasser ca. 1 Stunde bedeckt köcheln lassen.
  3. Das Wasser abgießen und Polpo abkühlen lassen. Anschließend die dunkle, schleimige Haut an der Oberseite entfernen.
    Vorsicht: Nicht unten, da sonst die Saugnäpfe abgehen.
  4. Den Polpo in mundgerechte Stücke teilen.
  5. In einer großen Schüssel den Polpo mit den anderen Zutaten mischen und mit der angerührten Vinaigrette übergießen. Erneut mischen und mindestens 1 Stunde marinieren lassen.
  6. Vor dem Servieren noch einmal mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Serviervorschlag: auf einem Bett von dünn geschnittenen Scheiben einer Tomate (am schönsten sieht es auf einer Ochsenherztomate aus) servieren und mit etwas Petersilie garnieren.

IMG_1932 copy

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s