When time is of the essence (and at the same time „fancy cooking“): Jakobsmuscheln auf Süßkartoffelpüree mit Chorizo, Pfifferlingen und Frühlingszwiebeln

Als ich 2016 meinen jährlichen Abstecher nach London gemacht habe, war ich mit meinen Freunden Abends in Soho unterwegs und sind dann auf der Suche nach einem kleinen Abendsnack in der Balans Soho Society gelandet.
Dort hab ich mir Jakobsmuscheln mit Schweinebäckchen auf Maispüree gegönnt. Das war schon ganz schön lecker! (aktuell gibt es dort Jakobsmuschel auf würzigem Blumenkohlpüree mit gerösteten Mandel und Buttermilch. Yum!) Daher stammt so ein wenig die Idee für diese Rezept hier, denn ich wollte unbedingt danach auch ein geiles Jakobsmuschelrezept mit einem dazugehörigen Püree kreieren.

Beim ersten Versuch vor ein paar Wochen hab ich eine kleine Taste-Session veranstaltet. Das süße Püree passte schon ganz gut zu den Muscheln, es war nur damals einfach zu dickflüssig. letzten Donnerstag hatte ich dann irgendwie Lust auf Jakobsmuscheln. Und gleichzeitig sind mir zufällig diese süßen Mini Pfifferlinge über den Weg gelaufen.
So hatte ich die Süße von der Kartoffel, den Crunch und etwas Schärfe von der Chorizo und die Pfifferlinge für einen weiteren Geschmacks-touch die  Pfifferlinge. Das Ganze sah mir dann schon auf der Skizze die ich mir vorab aufgemalt hatte etwas zu einfarbig/eintönig aus. Ich entschied mich daher dazu das Rezept noch mit etwas Grün durch die Frühlingszwiebeln abzurunden.

jakob5Die Jakobsmuscheln könnt ihr natürlich gerne frisch kaufen, da sind diese jedoch relativ hochpreisig. Deshalb habe ich immer eine Packung tiefgefrorene im Eisfach. Die kann man wunderbar portionieren und brauchen nicht all zu lange zum Auftauen.

Das Tolle an dem Rezept wie ich finde ist, dass es extrem schnell zu zubereiten ist und dennoch ordentlich optisch und geschmacklich was hermacht. Wenn ihr keine Pfifferlinge bekommt, dann lasst sie einfach weg.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und freue mich wie immer über Feedback 🙂

Eure Anja

jakob3jakob6

Jakobsmuscheln auf Süßkartoffelpüree mit Chorizo, Pfifferlingen und Frühlingszwiebeln

Zutaten für 4 Personen:

  • 16 mittelgroße Jakobsmuscheln, frisch oder aufgetaut
  • 2 große Süßkartoffeln, geschält und in kleine Stücke geschnitten
  • 3 Chorizo, geschält & in Scheiben geschnitten
  • 2 Frühlingszwiebeln, in 0,5cm Stücke geschnitten sowie der obere grüne Teil fein gehackt
  • 30 kleine Pfifferlinge (ca. 120g)
  • ca. 2 EL Milch
  • etwas Zimt
  • etwas Muskat
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

1.) die Süßkartoffeln in kochendem Wasser für etwa 5-10 Minuten weich kochen. Das Wasser über einem Sieb abgießen und die Süßkartoffeln zurück in den Topf geben. Die Milch hinzufügen und mit einem Pürierstab auf die gewünschte Konsistenz verrühren. Gegebenenfalls etwas mehr Milch dazugeben. Mit Zimt, Muskat und etwas Salz abschmecken.

2.) Chorizo in einer kleinen Pfanne ohne Öl von beiden Seiten knusprig braten. Auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen.

3.) Parallel in zwei Pfannen etwas Butter erhitzen. In die eine einen TL Zucker und die Jakobsmuscheln geben und auf jeder Seite ca 1 Minute braten bis die Jakobsmuscheln nicht mehr glasig sind. In der anderen Pfanne die Pfifferlinge und Frühlingszwiebeln garen. Nebenbei das Süßkartoffelpüree wieder erhitzen.

4.) Dann alles auf einem Runden Teller anrichten:  Seitlich das Süßkartoffelpüree in einen Halbmond streichen. Dann die Jakobsmuscheln, Chorizo und Pfifferlinge darauf anrichten. Mit Frühlingszwiebeln dekorieren.

 

jakob2jakob1

jakob7

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s