Salad Love: Lauwarmer Linsensalat mit frischem Spinat und Kürbisschiffchen

bloggen

Da sind wir wieder mit einem Rezept passend zur Jahreszeit!
Und Anja’s Lieblingszutat ist auch wieder mit am Start: INGWER.
Ingwer macht sich in jedem asiatischen Gericht vorzüglich und auch in einem Obsalat kann er ganz lecker sein. Ingwertee im Winter, und Ingwer infused Waster gibts im Sommer auch mal gern bei uns.
Aber wo man ihn wohl weniger vermuten würde ist in Kombination mit Linsen.

Bei Linsen denken sicher viele an den allseits besten Partner Spätzle. Das finden wir natürlich auch ganz geil. Aber heute zeigen wir euch mal ein etwas anderes Linsengericht mit arabischer Note durch den Zimt, Ingwer und Granatapfel. Und da endlich Kürbis Saison ist gibts auch noch Kübisschiffchen oben drauf.

dsc08026

dsc08032

Et voilà wir präsentieren unseren lauwarmen Linsensalat auf frischem Blattspinat mit Kürbis aus dem Ofen! Easy, gesund und lecker! Alles mit Gemüse und Obst der Saison. Unseren süßen kleinen Hokkaido-Kürbis und den Granatapfel haben wir bei unserem Bioladen des Vertrauens gekauft. Alles aus Deutschland oder Spanien. Warum auch aus Übersee kaufen wenn es das alles gerade hier gibt…

bloggen

Der Spinat wird roh zu den anderen beiden warmen Bestandteilen- Kürbis und Linsensalat- gegeben. Dadurch gewinnt das Ganze nochmal an Frische. Und wenn du genauso wie wir Koriander liebst wird der Salat um so schmackhafter. (Wenn nicht lass ihn einfach weg- es wird dir dennoch schmecken!)
Bei uns gabs den Salat übrigens Gestern und auch heute Mittag, weil wir nicht genug davon kriegen konnten.

Der Linsensalat lässt sich auch gut für Parties in kleine Weckgläschen verteilen. Dann allerdings als kalter Salat, oder ihr erwärmt den Linsensalat vor Beginn des Buffets noch einmal und füllt ihn dann erst auf die bereits mit Spinat vorbereiteten Gläschen.

In diesem Sinne: Bon Appetit!

Eure Anja & Hannah

 

bloggen

Was du brauchst:

Für 9 kleine Weck-Gläschen oder 4 Portionen Salat:

  • 200g frischer Blattspinat, gewaschen
  • 150g grüne Linsen „le marche“
  • 1 Zimtstange
  • 1 Granatapfel
  • 1 kleiner Hokkaido Kürbis (ca. 700-800g ), gewaschen und ausgehöhlt und in Schiffchen geschnitten
  • 1 TL Muskatnuss, gemahlen
  • 1 TL Zimt, gemahlen
  • 1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 EL Olivenöl

Dressing:

  • 100 ml Granatapfelsaft
  • 30g Ingwer, geschält und in kleine Würfel geschnitten
  • 1 TL Honig
  • 4 EL Olivenöl

zum Anrichten:

  • 1/2 rote Zwiebel, in Scheiben geschnitten
  • 1 Frühlingszwiebel, in Scheiben geschnitten
  • 1 hand voll Koriander, grob gehackt

Zubereitung:

  1. Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.
  2. Linsen mit viel Wasser und der Zimtstange aufkochen und dann ca. 30 min zugedeckt köcheln lassen bis die Linsen gar sind.
  3. Währenddessen den Granatapfel öffnen und die Granatapfelkerne lösen.
    Honig, Ingwer, Granatapfelsaft und Olivenöl in einer kleinen Schale zu einem homogenen Dressing vermischen.
  4. Die Kürbisschiffchen in einer Schüssel mit dem Kreuzkümmel,Muskatnuss und Zimt und 1 EL Olivenöl vermischen und dann auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech für ca. 20-30 min backen. zwischendurch einmal umdrehen.
  5. Das Wasser der Linsen abgießen. Die Linsen zurück in den Topf geben und mit dem Dressing und den Granatapfelkernen vermischen.
  6. Anrichten und Genießen: Zunächst eine Handvoll Spinat auf den Teller geben. Dann Linsensalat dazu. Danach mit dem Kürbisschiffchen und Koriander, roten Zwiebel und Frühlingszwiebel dekorieren.

 

linse2

bloggen

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s