Fancy Cooking: Rhabarber-Erdbeer-Tonkabohnen-Kompott auf Kokosmilchreis

Zwischen April und Juni sind Rhabarber und Erdbeeren hoch im Kurs. Sie schmecken immer, sind toll kombinierbar und aus der Küche nicht wegzudenken.

Früher, als Kind, mochte ich, Hannah, Rhabarber überhaupt nicht. Heute mag ich das etwas säuerliche aber erfrischende Gemüse im „Obstpelz“. Man bezeichnet Rhabarber gerne als Obst, zählt jedoch botanisch gesehen zum Gemüse. Gerade in der Kombination mit Erdbeeren ist es ein super Beweis, dass Obst und Gemüse gut zusammen passen.

Momentan gibt es Rhabarber gefühlt an jeder Ecke, somit konnte ich ihn einfach nicht im Laden liegen lassen. Mit dem Gedanken „mir wird schon was einfallen, was ich mit ihm mache“ wanderte er wie von Zauberhand ganz von alleine in meinen Einkaufswagen. Zum Leidwesen meines Geldbeutels passiert mir das leider öfters beim Einkaufen 🙂

Ich hatte gefühlt schon seit Ewigkeiten mal wieder Lust auf Milchreis. Der Klassiker mit Zucker und Zimt geht natürlich immer, aber passt irgendwie besser in die kalte Jahreszeit. Bei den heißen Temperaturen letzte Woche musste einfach ein erfrischenderes Topping her. Somit viel die Wahl direkt auf den Rhabarber und die Erdbeeren. Ein Kompott ist perfekt für Obst, dessen Stunde bereits  geschlagen hat und zum pur Essen einfach nicht mehr so ansprechend aussieht. Zudem warten die Tonkabohnen von der Gourmet-Manufaktur für edle Gewürze & Mehr „Picasso Kulinarisch“ aus Hamburg (Werbung wegen Markennennung) seit der Eat & Style 2017 in Stuttgart auf ihren Einsatz. Letztendlich entwarf ich dann ein Rhabarber-Erdbeere-Tonkabohnen Kompott auf Kokosmilchreis. Zum abendlichen Testessen wurden mein Freund und sein Mitbewohner verdonnert. Für die Zubereitung des Milchreis mit Kompott, welches die zwei für sehr gut befunden haben braucht ihr folgendes:

Die Angaben der Zutaten sind in etwa für 2 – 4 Portionen (4 Portionen bei Weckgläsern mit 165ml und 2 bei 290ml Fassungsvermögen)

Für das Kompott:

  • ca. 300 – 350g Rhabarber, in 1 – 2cm große Stücke geschnitten
  • ca. 100 – 150g Erdbeeren, in Stücke geschnitten
  • ca. 30 – 50g Zucker (je nach Geschmack)
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 1 – 1,5 Tonkabohnen, gemahlen

Für den Kokosmilchreis:

  • 500ml Flüssigkeit (300ml normale Milch; 200ml Kokosmilch aus der Dose)
  • 1 EL Zucker (ca. 10g)
  • 125g Milchreis
  • 1/2 Prise Salz

 

Zubereitung:

  1. den Rhabarber in einem großen Topf mit dem Zucker, der gemahlenen Tonkabohne und dem Zitronensaft vermengen und 1 h ziehen lassen.
  2. Ein Mal aufkochen und dann ca. 10 – 15 Min auf kleiner Flamme köcheln lassen. Ab und an mal umrühren und den Geruch nach Marzipan genießen!
  3. Parallel zum Einkochen des Kompotts, die Flüssigkeit für den Milchreis mit dem Zucker und der Prise Salz aufkochen.
  4. Wenn die Milch im Topf angestiegen ist, den Milchreis dazu geben und 25 – 30 Minuten auf kleiner Flamme mit stetigem Umrühren einkochen bzw. quellen lassen.

Tipp: Wenn man keinen braunen Milchreis möchte sollte man ihm seine volle Konzentration widmen. Doch jedem besten Koch kann es passieren, dass er anbrennt. Dann auf keinen Fall verzweifeln sondern einfach alles in einen neuen Topf umfüllen ohne am Topfboden zu kratzen und erneut köcheln lassen. Diesmal das Umrühren nicht vergessen 😉 

Version 2Version 2Version 2

Zum Schluss einfach in schöne Gläser schichten und schon hat man ein tolles Dessert oder natürlich auch ein Frühstück oder eine Hauptspeise. Je nach Gusto warm oder kalt genießen.

Version 2

Viel Spaß beim Ausprobieren und gebt gerne hier auf der Webseite oder auf Instagram mit #vintageandberries eine Rückmeldung wie es Euch geschmeckt hat!

Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche wünschen Euch

Anja und Hannah

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s